Regierungsbezirk Düsseldorf

Zwölf haus- und fachärztliche Berufsverbände (Dermatologie, Gynäkologie, Innere Medizin, Augenheilkunde, Nervenheilkunde, HNO, Urologie, NAV, Hausärzte, Anästhesie, Orthopädie, Chirurgie) gehen für diese Kammerwahl gemeinsam unter dem Titel

„Das Ärztebündnis – gemeinsam Zukunft gestalten“ an den Start.

Eine solche große Allianz von gemeinsamen Interessen gab es noch nie im Kammerbezirk Nordrhein. Gemeinsam treten wir für die Belange aller Ärztinnen und Ärzte ein, ob angestellt oder selbständig oder als Chefarzt aktiv oder schon berentet, in der Weiterbildung befindlich oder bereits Facharzt haus- oder fachärztlich tätig.

Wir decken durch unser Ärztebündnis alle Tätigkeitsbereiche ab.

Die freie ärztliche Entscheidung und Therapie ist allen ärztlichen Tätigkeitsfeldern unbedingt erforderlich. Freiberuflichkeit ist also auch in der Klinik wichtig. Wir wollen insbesondere für unsere heutigen und auch nachfolgenden Kolleginnen und Kollegen die Wertschätzung unseres Arztseins erhalten. Die Entscheidung, sich eigenverantwortlich niederzulassen, muss gewahrt bleiben. Ebenso müssen die Beiträge zu dem Versorgungswerk und auch die Kammerbeiträge im Einklang mit der erbrachten Leistung stehen.

Wir können als freier Beruf unsere Belange wesentlich besser regeln, als jedwede dirigistische staatliche Politik.

Wir stehen nicht für die Konfliktförderung von Haus vs Facharzt; Niedergelassen vs Klinik; angestellt vs selbständig. Allerdings wollen wir jedem Teilaspekt unserer ärztlichen Tätigkeit durch kompetente erfahrene Weggefährten die notwendige Aufmerksamkeit und Entscheidungskompetenz geben, wie es angemessen ist.

Auch von unserer Fachgruppe sind Kolleginnen und Kollegen im Ärztebündnis aktiv und kandidieren auf den Listen mit dem Namen „Das Ärztebündnis – gemeinsam Zukunft gestalten“

Nehmen Sie bitte an der Wahl teil und wählen unsere Listen:

  • im Regierungsbezirk Köln Liste 1
  • im Regierungsbezirk Düsseldorf Liste 11

Damit stärken Sie unseren Berufsverband und die Interessenvertretung durch unseren Berufsverband.